Freitag, 5. Januar 2018

Nice Try Phake News - Photonwatch bleibt!


Ist mal wieder interessant, wir sich die Verantwortlichen der Photon mal wieder mit Phake News aus der Affäre ziehen wollten:

Der anonyme Blogpost vom 20.02.2017

"IN EIGENER SACHE: PHOTONWATCH WIRD EINGESTELLT Dieser Blog wird nicht weitergeführt. Darauf haben wir uns einhellig geeinigt, nachdem die Zugriffe auf den Blog von vielen tausend Klicks auf nunmehr 12 Aufrufe pro Monat zurückgegangen ist. Es lohnt nicht weiter, wenn sie diese Webseite aufrufen. Dieser Blog wird Ende Februar endgültig aufgegeben und gelöscht. Wir danken allen Beteiligten."

wurde scheinbar von persönlich Interessierten aus dem belgischen Exil verfasst...

Fakt ist:
  • Das Licht bleibt an! 😀
  • Photonwatch ist da!  😃
  • Photonwatch bleibt da!😄
  • Photonwatch wird nicht geschlossen! 😏
Das Photonwatch Team


Kommentare:

  1. Gut so! Durch die Kommentare im watchblog kann man nachschauen, was aus dem ehemaligen Arbeitgeber so geworden ist und man erfährt ob das Heft auch print noch erhältlich ist.
    Zudem ist der Blog ein schönes Nachschlagwerk für alle, die mit Photon zu tun haben oder es in Erwägung ziehen
    Ein Ex-Photoni, der sehr froh ist, weg zu sein

    AntwortenLöschen
  2. Ein "schönes Nachschlagewerk" ist dieser Blog nicht. Als finanziell Geschädigter der Photon Europe GmbH (eine der unlängst insolventen Firmen im Geflecht der zweifelhaften Akteure) kann ich dem kunden- und sozialschädlichem Verhalten der (wieder und noch immer aktiven!) Geschäftsführungsmiitgliedern NICHTS aber auch GAR NICHTS "schönes" abgewinnen. Den Betreibern dieses Blogs danke ich sehr für die Aufbereitung von Informationen, insbesondere derer von ehemaligen Insidern.

    Dienlich wäre eine regelmäßige Aktualisierung. Hinweise zum Sachstand sind stets von Nutzen!

    Peter N.

    AntwortenLöschen
  3. Nachem es für die gedruckten photon Ausgaben Mai - November 2017 sieben Auslieferungsverschiebungen nacheinander in den jeweiligen Folgemonat gab, wurde dem Handel die achte Verschiebung in Folge angekündigt.
    Das Heft 12/2017 sollte sich auf den 22. Dezember, dann auf 5. Januar 2018 verzögern, nun ist der Sachstand von heute:

    "Ausgabe Dezember 2017 gelöscht - Anlieferung Ausgabe Januar 2018 avisiert für 19. Januar 2018."

    Im Klartext: Der Druck der Dezember-photon konnte nicht bezahlt werden.

    AntwortenLöschen
  4. Danke für diesen Blog!Das Interessanteste für mich war die Erkenntnis aus dem Protokoll der Photon Europe Insolvenz, dass die Photon Europe schon Anfang 2010 real insolvent war ... das lässt die Gründung der Photon Power AG im rechten Licht erscheinen.
    Mit herzlichen Grüßen von einem, der seine Ersparnisse dummerweise und gutgläubig in der PPAG versenkt hat

    AntwortenLöschen
  5. Die Lieferung der Januar-photon wurde auf "voraussichtlich 26. Januar" verschoben.

    AntwortenLöschen
  6. Wegen Zahlungsschwierigkeiten wird die Lieferung der Januar-photon auf "voraussichtlich 2. Februar" verschoben.

    AntwortenLöschen
  7. Heute ist der 2. Februar, doch der Griff zum Januar-Heft ging ins Leere.

    Die Lieferung der Januar-photon wird auf "voraussichtlich 16. Februar" verschoben.

    AntwortenLöschen
  8. So langsam wird es lächerlich, was die Photon da treibt. Ein paar letzte Mohikaner in Behelfsbüros halten die Photon-Fahne hoch, doch nichts passiert.
    Andere, wichtige, ehemalige Mitarbeiter machen es da offensichtlich besser:
    http://taiyangnews.info/about-us/
    Das war als Ex-Photonie eine echte Überraschung für mich, im Gegensatz zum Nichterscheinen der Printausgaben!
    Wie kann man nur so betriebsblind sein und nicht merken, dass sich wirklich niemand mehr für dieses Blatt interessiert.
    Es wird immer mehr zu einer aberwitzigen Posse, wenn nicht die ganzen finanziell Geschädigten auf der Strecke geblieben wären.

    AntwortenLöschen
  9. Laut Mediadaten 2018:

    "Druckauflage mindestens 11.000 Exemplare pro Monatsausgabe, Messeausgaben 15.000 Exemplare."

    AntwortenLöschen
  10. 1.100 dürfte wohl zutreffender sein. Halt eine Null weniger ;-)
    Messeausgaben: ich schätze 3000 Hefte.

    AntwortenLöschen
  11. >>>Inserentenbetrug !!!

    AntwortenLöschen
  12. Wie bereits das Dezember-Heft entfällt die gedruckte Januar-photon.


    Die Februar.Ausgabe ist "voraussichtlich 23. Februar" im Handel.

    AntwortenLöschen
  13. INSERENTEN WERDEN BETROGEN?


    Laut Photon Mediadaten 2018:

    "Druckauflage mindestens 11.000 Exemplare pro Monatsausgabe, Messeausgaben 15.000 Exemplare."

    >>>> Die "Messeausgaben" (falls überhaupt gedruckt!) landen vermutlich postwendend im Altpapier.


    Man sollte die internationalen Inserenten über diesen mutmaßlichen Sachverhalt aufklären! Hier wird mit großer Wahrscheinlichkeit abgezockt. Nichts Neues, sondern ein geübtes Spiel, das die Handschrift der Obeten von Photon trägt. Betrug am Anzeigenkunden ist zu vermuten.

    AntwortenLöschen
  14. Nein, anders als angekündigt erschien heute kein gedrucktes Februar-Heft: Es wurde gestrichen, wie zuvor das Januar- und Dezember-Heft.

    Nun soll am 2. März das März-Heft erscheinen.

    AntwortenLöschen
  15. Das Erscheinen vom März-Heft verschiebt sich auf 9. März.

    AntwortenLöschen
  16. Ein gut gemeinter Ratschlag an den Herren Welter und seine schattenspendende Herzdame Kreuzmann: Wie wäre es mit einer Neuauflage einer Photon Power AG 2.0, die sogleich zum Untergang vorgesehen frisches Geld aus anderer Leute Taschen zieht? Damit kennen Sie sich doch bestens aus. Das ist doch für geübte Finanzakrobaten kein größeres Projekt, oder Herr Welter? Frau Kreuzmann? Darf ich einen Namensvorschlag unterbreiten? Photon Blackhole.

    AntwortenLöschen
  17. Das Erscheinen vom März-Heft verschiebt sich auf 16. März.

    Photon findet wohl keine Druckerei mehr, die auf Rechnung druckt.

    AntwortenLöschen
  18. Hier mal ein Dank eines ehemaligen Photon-Mitarbeiters, an alle, welche diese Kommentare immer schreiben. Ich lese diese immer mal wieder gerne und mit Interesse. Dankeschön!
    ...und es zeigt sich: Photon hat nichts gelernt. Ich bin froh, da draußen zu sein.

    AntwortenLöschen
  19. Das Heft wurde nicht zum 16. März geliefert sondern wird "vorläufig verschoben".

    AntwortenLöschen
  20. Wer schlechte Erfahrungen mit Photon International oder dem Heft, welches diese herausgeben gemacht hat, kann diese als Bewertung in dem Googleeintrag von Photon hinterlassen. Dazu googeln Sie "Photon International Berlin", geben dort eine Bewertung ab. Sie können hierfür ein Googlekonto mit neuer Email-Adresse anlegen. Google akzeptiert Einträge, die ohne Klarnamen veröffentlicht werden. Potenzielle Abonnenten und Anzeigenkunden erhalten dann ein realistisches Bild des Unternehmens und von deren Produkten.

    AntwortenLöschen
  21. Die zum 2. März angekündigte Ausgabe, dann verschoben auf 9. März, dann auf 16. März wurde laut Warenwirtschaftssystem der Bahnhofsbuchhandlungen gelöscht.

    AntwortenLöschen
  22. Schaut man bei denic.de nach der Domain photon.de, liest man:

    Domaininhaber: PHOTON Holding GmbH

    Adresse:
    Philippe Welter
    Juelicher Strasse 376
    PLZ 52070
    Ort Achen

    Telefon +49-241-4003-5182
    Telefax +49-241-4003-5582

    Eine Firma, die in ihrer PHOTON sonst so pingelig war, schreibt "Achen" (es fehlt also ein "a"), die Adresse gibt's nicht mehr und folgerichtig ist die angegebene
    Tel.- und Fax-Nr tot.

    AntwortenLöschen
  23. Wenn schon mäkeln, dann bitte vollständig: Jülicherstr. schreibt sich mit ü und nicht ue.

    AntwortenLöschen
  24. Haarsträubende Ausführungen zu den Insolvenzen. Erschütternde Berichte von Betroffenen. Danke Photonwach-Blog.

    Ein Synonym für ein asoziales wirkendes Unternehmen mit sechs Buchstaben: Photon.

    AntwortenLöschen
  25. Es ist Mitte April und keine gedruckte Photon in Sicht. Am 1. Dezember 2017 erschien zuletzt das November-Heft.

    Das sind nun 4 1/2 Monate ohne Photon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na und? Dieses Magazin ist Geschichte. Aus und vorbei. Gut so!

      Mit bestem Gruß aus Aachen

      Löschen
  26. Das Dokumentieren der Erscheinungsweise hier wird für Inserenten wichtig sein.

    AntwortenLöschen
  27. Ich finde auch gut, dass man hier immer mal wieder nachlesen kann, was Photon aktuell macht. Leider haben Mitarbeiter wie ich lange geglaubt, das Unternehmen Photon Europe und Photon Publishing hätte ideelle Ziele gehabt. Tatsächlich habe ich mittlerweile den Eindruck, dass hier inkompetente Leute am Werk waren, welche keine Ahnung von Betriebswirtschaft hatten. Nichtsdestotrotz traten sie auf, als hätten sie richtig fachlich Ahnung. Schade, dass man sich hat so lange von diesen Leuten täuschen lassen.
    Ein ehemaliger Photon-Mitarbeiter

    AntwortenLöschen
  28. Photon wirbt mit "Verbreitung IVW-geprüft".

    Schaut man dort findet man für das 4. Quartal:
    - Abonnenten 4.707 (das sind Photon-Angaben, die der IVW nicht prüfen kann)
    - Verkauf bei Zeitungshändler: 610
    - Druckauflage: 11.000 (das sind Photon-Angaben, die der IVW nicht prüfen kann)

    Fürs 1. Quartal 2018:
    - Abonnenten 4.400 (das sind Photon-Angaben, die der IVW nicht prüfen kann)
    - Verkauf bei Zeitungshändler: 0 (Null!)
    - Druckauflage: 5000 (das sind Photon-Angaben, die der IVW nicht prüfen kann)

    Diese "5000" sind vermutlich ein "Potemkisches Dorf", denn die Anzahl der Null-Verkäufe im Handel (und die Nicht-Erhältlichkeit wurde ja hier auch berichtet) spricht dagehen.

    AntwortenLöschen
  29. Dem IVW könnte man ine Email schreiben oder dort einfach anrufen und melden, dass (sofern es denn so ist, ich weiß es nicht) Photon wahrscheinlich gar keine Hefte druckt. Der IVW würde dies dann prüfen, z.B. Rechnungen der Druckereinen anfordern.

    AntwortenLöschen
  30. Im Info-System der Bahnhofspresse steht nun:

    Dezember 2017- Mai 2018: kein Erscheinen.
    Juni Heft: Lieferung geplant am 1. 6. 2018

    AntwortenLöschen
  31. Und die nächste Photon-Insolvenz:

    Amtsgericht Charlottenburg, Aktenzeichen: 36p IN 50/18


    In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen der

    PHOTON Production GmbH, Brunnenstraße 145, 10115 Berlin, vertreten durch die Geschäftsführerin Annegret Kreutzmann, geboren am 06.07.1971, Hammerbrückweg 10, B - 4728 Kelmis OT Hergenrath, Belgien
    Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg Handelsregister Register-Nr.: HRB 178400
    - Schuldnerin -

    - Geschäftszweig: Redaktionsdienstleistungen für Verlagsgesellschaften -


    1. Das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Schuldnerin wird wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung am 17.04.2018 um 12.00 Uhr eröffnet.

    2. Zum Insolvenzverwalter wird bestellt:

    Rechtsanwalt Rüdiger Wienberg
    Düsseldorfer Straße 38, 10707 Berlin

    3. Die Insolvenzgläubiger werden aufgefordert, Insolvenzforderungen (§ 38 InsO) bis zum 07.06.2018 bei dem Insolvenzverwalter schriftlich anzumelden.

    Bei der Anmeldung sind Grund und Betrag der Forderung anzugeben.

    Die Forderungsanmeldungen und die Insolvenztabelle können durch die Beteiligten auf der Geschäftsstelle des Insolvenzgerichts eingesehen werden.

    4. Berichtstermin sowie Termin zur Beschlussfassung der Gläubigerversammlung über die eventuelle Wahl eines anderen Insolvenzverwalters, über die Einsetzung eines Gläubigerausschusses sowie über die in den §§ 66 (Rechnungslegung Insolvenzverwalter), 100 f. (Unterhaltszahlungen aus der Insolvenzmasse), 149 (Anlage von Wertgegenständen), 157 (Stilllegung bzw. Fortführung des Unternehmens), 160 (Zustimmung zu besonders bedeutsamen Rechtshandlungen des Insolvenzverwalters), 162 (Betriebsveräußerung an besonders Interessierte), 163 (Betriebsveräußerung unter Wert), 233 (Zustimmung Fortsetzung Verwertung und Verteilung bei Insolvenzplan) und 271 (Beantragung einer Eigenverwaltung) InsO bezeichneten Angelegenheiten wird anberaumt auf

    Wochentag und Datum

    Uhrzeit

    Zimmer/Etage/Gebäude

    Dienstag, 10.07.2018

    11:10 Uhr

    Sitzungssaal 218, 2. Stock, 14057 Berlin, Amtsgerichtsplatz 1, Amtsgericht Charlottenburg

    AntwortenLöschen
  32. Ahhh - das erklärt die ausbleibenden Photon-Hefte.

    Aber - in "bewährter Manier" - führt die Insolvenz einer der inzwischen zahllosen Photon-Satelliten-GmbHs lediglich dazu, dass Gläubiger betrogen werden, sowie Krankenkassen und der Staat (Rentenkasse, Arbeitslosenkasse).
    Um von der Agentur für Arbeit gibt's zudem 3 Monate Insolvenzausfallgeld für die Mitarbeiter - schließlich wurde die Insolvenz immerhin angemeldet.

    AntwortenLöschen
  33. Letzte eigentlich werktäglich kommende News-Meldung bei www.photon.info/de ist vom 29. April.

    Wohl keiner mehr da, der dies bearbeitet ...

    AntwortenLöschen
  34. Überschrift und 1. Absatz in einem Artikel des PV-Magazin vom 11. Mai 2018:

    "Die nächste Insolvenz im Universum des Fachmediums Photon

    Bereits am 17. April ist wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung über die Photon Production GmbH ein Insolvenzverfahren eröffnet worden. Diese ist eine von mehreren Gesellschaften aus dem Umfeld des Fachmagazins Photons. Nach Aussage der Pressesprecherin der Berliner Gerichte hat ein Gläubiger den Antrag gestellt. „Zum Zeitpunkt der Eröffnung des Insolvenzverfahrens war der Geschäftsbetrieb bereits vollständig eingestellt“, so der Insolvenzverwalter Rüdiger Wienberg auf Anfrage von pv magazine. Die Arbeitsverträge der zehn Mitarbeiter seien schon vor der Eröffnung auf eine andere Gesellschaft übergegangen. ..."

    Vollständige Meldung hier: https://www.pv-magazine.de/2018/05/11/die-naechste-insolvenz-im-universum-des-fachmediums-photon/

    AntwortenLöschen
  35. Beide Web-Adressen, Photon.info und Photon.de derzeit nicht verfügbar. Das sagt alles, zu den aktuellen Geschehnissen.
    Good bye Photon...

    AntwortenLöschen
  36. Photon international GmbH residiert seit April statt in Berlin/Potsdam wieder in Aachen und zwar in der Metzgerstr. 67.:
    https://www.northdata.de/Photon+International+GmbH,+Berlin/Amtsgericht+Aachen+HRB+22002

    Und dann gibt es noch 3 GmbHs: Photon RE Service + die insolvente Photon RE Production + Photon RE Service.

    AntwortenLöschen
  37. Die obige Information zum Umzug ist zutreffend und der aktuelle HRB-Eintrag lautet:

    Handelsregister Neueintragungen vom 30.04.2018
    HRB 22002: PHOTON International GmbH, Aachen, Metzgerstraße 67, 52070 Aachen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 28.07.2015 mit Änderung vom 12.04.2016. Die Gesellschafterversammlung vom 06.03.2018 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Firma, Sitz) und mit ihr die Sitzverlegung von Berlin (bisher Amtsgericht Charlottenburg HRB 176548 B) nach Aachen beschlossen. Geschäftsanschrift: Metzgerstraße 67, 52070 Aachen. Gegenstand: Der Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und Publizierung von Druck- sowie Onlineerzeugnissen, insbesondere von Fachmagazinen für die Solarbranche; die Ausrichtung von Seminaren mit photovoltaischem Schwerpunkt sowie der Betrieb eines Testlabors für Komponenten und Systeme zur photovoltaischen Stromerzeugung. Die Gesellschaft ist berechtigt, alle den Gesellschaftsvertrag fördernden Geschäfte zu tätigen. Sie ist befugt, andere Unternehmen zu erwerben, sich an solchen zu beteiligen, deren Geschäftsführung zu übernehmen und Zweigniederlassungen zu errichten. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Geschäftsführer: Kreutzmann, Annegret, Kelmis / Belgien, einzelvertretungsberechtigt mit der Befugnis im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.

    AntwortenLöschen
  38. dito:

    RE Service GmbH, Aachen, vormals: Photon Service GmbH, Berlin

    Handelsregister Neueintragungen vom 09.04.2018
    HRB 21955: RE Service GmbH, Aachen, Metzgerstraße 67, 52070 Aachen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 28.07.2015 mit Änderung vom 12.04.2016. Die Gesellschafterversammlung vom 06.03.2018 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 (Firma, Sitz) und mit ihr die Änderung der Firma und die Sitzverlegung von Berlin (bisher Amtsgericht Charlottenburg HRB 183786 B) nach Aachen beschlossen. Geschäftsanschrift: Metzgerstraße 67, 52070 Aachen. Gegenstand: Der Gegenstand des Unternehmens sind Dienstleistungen für Verlagsgesellschaften.
    (danach identisch zum vorigen HRB-Eintrag)

    -----

    RE Distribution GmbH, Aachen, vormals: PHOTON Distribution GmbH, Berlin

    Handelsregister Veränderungen vom 17.04.2018
    HRB 178369 B: PHOTON Distribution GmbH, Aachen, Brunnenstraße 145, 10115 Berlin. Sitz / Zweigniederlassung: Aachen; Rechtsverhaeltnis: Der Sitz der Gesellschaft ist nach Aachen verlegt (Amtsgericht Aachen, HRB 21962). Neue Firma: RE Distribution GmbH, neue Anschrift: Metzgerstraße 67, 52070 Aachen.

    Handelsregister Neueintragungen vom 15.07.2016
    HRB 178369 B: PHOTON Distribution GmbH, Berlin, Brunnenstraße 145, 10115 Berlin. Firma: PHOTON Distribution GmbH; Sitz / Zweigniederlassung: Berlin; Geschäftsanschrift: Brunnenstraße 145, 10115 Berlin; Gegenstand: Druck und Vertrieb von Druckerzeugnissen, insbesondere von Fachmagazinen für die Solarbranche. (danach identisch zum vorigen HRB-Eintrag)

    ------
    RE Production GmbH, Aachen, vormals: PHOTON Production GmbH, Berlin. >>> Insolvenz: 17. April 2018

    Handelsregister Neueintragungen vom 10.04.2018
    HRB 21957: RE Production GmbH, Aachen, Metzgerstraße 67, 52070 Aachen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 28.07.2015 mit Änderung vom 12.04.2016. Die Gesellschafterversammlung vom 06.03.2018 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in Ziffer 1 (Firma, Sitz) und mit ihr die Änderung der Firma sowie die Sitzverlegung von Berlin (bisher: PHOTON Production GmbH, Amtsgericht Charlottenburg HRB 178400 B) nach Aachen beschlossen. Geschäftsanschrift: Metzgerstraße 67, 52070 Aachen. Gegenstand: Der Gegenstand des Unternehmens sind Redaktionsdienstleistungen für Verlagsgesellschaften. (danach identisch zum vorigen HRB-Eintrag)

    AntwortenLöschen
  39. Ist ja interessant: also 3 GmbHs, die "Photon" nicht mehr im Namen tragen.

    AntwortenLöschen
  40. Nach 8 Tagen Unerreichbarkeit waren am 22. Mai photon.info und .de wieder erreichbar - heute am 23. Mai schon wieder nicht.

    AntwortenLöschen
  41. Nanu: Photon ist jetzt wieder online und "trumpft" mit 40 (!) News auf - halt, weil die wohl im Rückstand waren, da zuletzt 29. April welche kamen.

    AntwortenLöschen
  42. Auf ivw ist veröffentlicht, dass die Druckauflage im ersten Quartel 2018 bei 5.000 Stück lag und die Anzahl der verkauften Hefte im Vergleich zum Vorquartal um 71 Prozent gestiegen ist.

    No comment...

    AntwortenLöschen
  43. Quelle:
    http://www.ivw.eu/aw/print/qa/titel/6668?quartal%5B20163%5D=20163&quartal%5B20174%5D=20174&quartal%5B20181%5D=20181#views-exposed-form-aw-titel-az-aw-az-qa

    AntwortenLöschen
  44. Und genau in dem Link liest man: Druckauflage im letzten Quartal 2017 wäre 15.000 gewesen.

    Da sich der IVW offenbar nur auf Photon-Angaben verläßt, und nicht auf Druckereirechnungen als Belege, ist es am IVW-Qualitätsversprechen "geprüft ..." nichts dran.

    Was ja zu Photon irgendwie passt ;-)

    AntwortenLöschen
  45. Eintrag von heute im Warenwirtschaftssystem einer großen Bahnhofsbuchhandlung im Ruhrgebiet:

    Dezember 2017- Mai 2018: kein Erscheinen.
    [ Kommentar: also 6 Ausgaben, die nicht in den Handel kamen - oder überhaupt nicht gedruckt wurden. ]

    Juni Heft: Die für den 1. 6. 2018 geplante Lieferung wird verschoben auf den 15. Juni.

    AntwortenLöschen
  46. Mit Frau A.Kreutzmann und Herr Philippe Welter, als sozialfeindliches und windiges Duo des seit Jahren zu beobachtenden Wirtschsftskrimis rund um Photon bekannt geworden, etabliert sich ein Neologismus: Das Insolvieren.

    Flugs von einer Insolvenz in die nächste steuern, Mitarbeiter involvieren, zahllose Gläubiger verprellen und die Öffentlichkeit an der Nase führen. Heute hier, morgen da. Zurückgelassen werden leere Hüllen inmitten eines Trümmerfeldes. Photon.

    Frau Kreutzmann INSOLVIERT sich erfolgreich. Dazu braucht es einer gewissen Energie...

    AntwortenLöschen
  47. Hoppla! Schon wieder eine Insolvenz? Und nun agiert man wieder in Aachen, der einstigen Basis der Photon Power AG, die gutgläubige Anleger um ihr Geld erleichtert hat? Wann wird dem Treiben ein juristisches Ende gesetzt?


    AntwortenLöschen
  48. Dem Treiben wird nie ein Ende gesetzt werden. Es läuft bei Photon und dem Vorgänger Solar Verlag schon immer so. Es wird immer so laufen.

    AntwortenLöschen
  49. Juni Heft:
    Die für den 1. Juni 2018, dann für den 15. Juni. geplante Lieferung an den "ausgewählten Zeitschriftenhandel" verschiebt sich auf den 23. Juni.

    Versucht wird, das Heft bereits auf der Intersolar Europe in München am 21. Juni zu launchen.

    https://www.photon.info/de/news/photon-modultest-workshop-auf-der-intersolar

    AntwortenLöschen
  50. Offenbar findet Photon Niemanden mehr, der "auf Rechnung" druckt.
    Denn die Lieferung des Juni-Hefts an den Zeitschriftenhandel verschiebt sich erneut, nun auf den 29. Juni 2018.
    Das wären dann 7 Monate ohne gedruckte Photon.

    Ob man auf der Intersolar Europe in München 19 - 21. Juni wenigstens mit einigen Print-on-demand-Heften aufwartete?

    AntwortenLöschen
  51. Und wieder einer weniger: Oliver Ashrafi ist nicht mehr für Photon tätig. Unter https://www.photon.info/de/kontakt-zu-photon ist er seit kurzem nicht mehr zu finden.
    Hatte es ja echt lange dort ausgehalten! Fast der letzte Mohikaner der alten Truppe, abgesehen von denen, die immer wieder neue Unternehmen gründen, wenn alte insolvent sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Bückling vor dem Herren: Nun ist er weg vom Fenster. Nicht weiter schlimm.

      Löschen
  52. Die Lieferung des eigentlich für heute angekündigten Juni-Hefts an den Zeitschriftenhandel verschiebt sich erneut, nun "auf unbestimmte Zeit".

    Nun läuft also der 8. Monat ohne gedruckte Photon.

    AntwortenLöschen
  53. Die Lieferung des Juni-Hefts an den Zeitschriften- handel verschiebt sich auf Freitag, den 13. Juli 2018.

    AntwortenLöschen
  54. Im Impressum steht jetzt die Metzgerstraße, wieder umgezogen?
    Zumindest kommen sie dem "alten" Gebäude an der Jülicher Straße wieder näher :-)
    Wer arbeitet den noch dort, weiß das jemand?

    AntwortenLöschen
  55. Zum "Umzug" wurde doch ca. 15 Kommentare oben geschrieben.

    In der Metzgerstr. arbeiten 2 IT-ler für den Web-Auftritt.

    AntwortenLöschen
  56. Sorry, hatte ich nicht gelesen

    AntwortenLöschen
  57. Die Lieferung des Juni-Hefts an den Zeitschriftenhandel verschiebt sich auf voraussichtlich Freitag, den 20. Juli 2018.

    AntwortenLöschen
  58. Dann kann ich ja bald den beiden verbliebenen Photon´lern "Guten Tag" sagen und mal fragen ob es überhaupt Gehalt gibt :-)
    Wobei ich immer noch der Meinung bin, das mit einer vernünftigen Führung ein solcher Verlag überlebt hätte. Auch im Privatbereich hätte man was machen können (Smart Home, PV Anlage...) aber wer jedem ein Handy gibt, riesen Monitore, Notebooks...

    AntwortenLöschen
  59. Die Lieferung des schon mehrfach verschobenen Juni-Hefts an den Zeitschriftenhandel verschiebt sich von dem zuletzt genanntem Freitag, den 20. Juli 2018 auf nunmehr "unbekanntes Datum".

    Macht inzwischen 8 Monate ohne gedruckte Photon.

    AntwortenLöschen
  60. Eintrag zu Photon im Warenwirtschaftssystem der Bahnhofsbuchhandlungen: "Titel ausgelistet".

    AntwortenLöschen
  61. PERSONENBEZOGENE DATEN im Bestand der Photon Nachfolgegesellschaften

    Ehemalig Mitarbeiter*inn von Photon oder einer der vielen Unternehmen des Konsortiums? In der Vergangenheit bei einer der kurzlebigen Folgegesellschaften beworben? Geprellter Kunde?

    Sind Sie sicher, dass Ihre personenbezogenen Daten gemäß Bundesdatenschutzgesetz behandelt wurden bzw.werden?

    Mindestens im Adressdatensatz werden Sie vermutlich weiterhin geführt.

    Widersprechen Sie in schriftform jeglicher Verwendung bzw. verlangen Sie die unwiderrufliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Die Schriftform mit Bitte um Bestätigung wird empfohlen.

    Verstöße gegen das BDSG können zu empfindlichen Bußgeldern führen.

    Mit freundlichem Gruß aus Aachen

    AntwortenLöschen